Holographische Wide-Web-Folien

Wir liefern exklusive Folien im Großformat, die nicht auf dem allgemeinen Markt verfügbar sind. Dies sind insbesondere die Folien, die im NOI-Verfahren, als transparente Folien (HRI), oder seamless (nahtlos) produziert werden.

Als Trägermaterial für holographische Folien wird üblicherweise ein Kunststofffilm verwendet, der thermomechanisch prägbar ist und widerstandsfähige Eigenschaften aufweist. Die holographische Reliefstruktur wird dann gut ausgebildet und bietet eine hohe Lichtbrechung und damit einen hervorragenden optischen Effekt. Die aus beschichtetem PET oder PP bestehende Folie wird mit einem holographischen Prägeshim im Roll to Foil Verfahren geprägt und mit einem speziellen Coating für die verschiedenen Anwendungsgebiete ausgerüstet. Mit speziellen Pattern im NOI-Segment (Nano Optical Imaging) kann auch ein gewisser Fälschungsschutz gewährleistet werden, da diese Folien nur über eine Produktionsanlage bezogen werden können.

HOLOGRAPHISCHE SIEGELFOLIE

Holographische Siegelfolie ist ideal dazu geeignet um verschiedene Substrate dauerhaft gegen Fälschungen abzusichern. Die Folie wird je nach Art in einem speziellen Verfahren auf das Substrat übertragen und lässt sich nachträglich nicht mehr entfernen. Das Hologramm ist dauerhaft mit dem Produkt verbunden. Diese Applikationsmethodik wird für große Auflagen und rein maschinell genutzt.

Kalttransferfolien sind ähnlich aufgebaut wie die bekannten Heißsiegelfolien, hier jedoch wird die holographische Schicht in einem speziellen UV-gestützten Verfahren (kalt) auf das Substrat übertragen. Durch die Verwendung verschiedener UV-härtender Lacke und spezieller Additive, können die Eigenschaften des fertigen Labels bestimmt und für verschiedene Anwendungen definiert werden. Kalt-Transferfolie kann im Druckverfahren sehr exakt im In-Line Verfahren auf bestimmte Bereiche übertragen werden und es wird keine Stanze benötigt. So können holographische Effekte ohne viel Extra-Aufwand in schnell laufenden UV-Druckmaschinen integriert werden.

Bei Heißsiegelfolien wird die holographisch geprägte Schicht mit diversen anderen Lacken und einer thermisch reaktiven Kleberschicht auf einem Polyesterträger ausgeliefert. Mit heizbaren Druckrollen oder Stempeln wird die Folie dauerhaft mit dem zu beschichtenden Substrat verbunden. Der Polyesterträger wird danach wieder abgezogen. Heißsiegelfolien sind nicht ohne Zerstörung der Schichten zu entfernen und werden deshalb sehr gerne im Bereich der Sicherung von Papierdokumenten genutzt. Bspw. auf Geldscheinen, Fahrkarten, Eintrittskarten u.Ä.

Chrom-basierte Transferfolien haben eine hohe Beständigkeit gegen äußere Einflüsse und sind daher für spezielle Anwendungen in stark beanspruchten Umgebungen konzipiert. Aufgrund des einzigartigen Herstellungsverfahrens sind die CBH (Chrom basierte Hologramme) widerstandsfähig und manipulationssicher und werden aufgrund ihrer Haltbarkeit und Langlebigkeit unter Außenbedingungen häufig in Hochsicherheits-Kennzeichen verwendet.

HRI Stamping Foils sind ein Material das in transparenten Hochsicherheitshologrammen verwendet werden kann. HRI-Folien werden mit Zinksulfid anstelle von Aluminium metallisiert, was der Folie ein transparentes Aussehen verleiht. Dieses Material ist diffusionsfrei und weist im Vergleich zu anderen Hologrammen eine höhere Konsistenz holographischer Effekte auf, ideal für Anwendungen in pharmazeutischen Verpackungen, Bankdokumenten, ID-Karten und akademischen Zertifikaten.

BEDRUCKBARKEIT

Alle holographisch veredelten Verpackungs- und Laminationsfolien eignen sich hervorragend zur nachfolgenden Bedruckung und können in Ihrem bestehenden System verwendet werden. Je nach Anwendung erfolgt die Vorbehandlung auf der metallisierten, oder der Film-Seite.

  • durch Acrylic Pre-Print-Treatment (acrylic coating)
  • durch Corona-Behandlung (statische Aufladung)
  • stetig wachsendes Pattern-Portfolio – siehe Mediathek
  • seamless pattern (nahtlose pattern in hoher Qualität)
  • Breiten bis zu 1400mm möglich (je nach Pattern)
  • Silber
  • Gold
  • Transparent (HRI-Treatment) – High Refractive Index Coating

FOLIENTYPEN

Im Folgenden finden Sie grundlegende Informationen zu den verschiedenen holographischen Folien die wir Ihnen liefern können. Unsere holographischen Filme veredeln Verpackungen und Displays aufgrund ihrer Reflexionseigenschaften und Lichtbrechung zu einem außergewöhnlichen Produkt am Point of Sale.

  • PET (Stärken zwischen 13µ – 60µ)
  • BOPP (Stärken zwischen 13µ – 60µ)
  • Gute Sauerstoffbarriere
  • Mäßige Feuchtigkeitsbarriere
  • Steifer als BOPP
  • Überlegene optische Eigenschaften
  • Gute Beständigkeit gegen Öl und saure Substanzen
  • Sehr stabil, daher weniger Dehnung beim Drucken und Laminieren
  • Wärmestabilität (kann hohen Temperaturen während der Verarbeitung standhalten)
  • hohe Schmelztemperatur
  • Starker Film mit hoher Zugfestigkeit
  • hohe Abriebfestigkeit
  • gute Haltbarkeit
  • Sehr gute Feuchtigkeitsbarriere
  • hohe Transparenz
  • gute Innenbarriere
  • Ideal für flexible Packaging
  • ideal zur Anwendung in HFFS-Wrappers (Horizontal Form Fill Seal – Flow Wrappers)
  • keine gute Beständigkeit gegen Öl und Säuren
  • Niedrige SIT (Seal Initiation Temperature)
  • sehr gute Siegeleigenschaften (beidseitig siegelfähig)

VERPACKUNGSFOLIEN

Unsere Verpackungs- und Laminierfolien werden holographisch geprägt und druckvorbehandelt ausgeliefert. Die Mindestmengen für die Auflage eines speziell für Sie geprägten Filmes liegt je nach Material und Pattern zwischen 10.000 – 50.000 Quadratmetern. Wir arbeiten stetig an neuen und außergewöhnlichen Pattern um unseren Kunden einzigartige Design-Variationen anbieten zu können. Entdecken Sie unser aktuelles Pattern-Portfolio in der:

TRANSFERFOLIEN

Holographische Transfer- und Siegel-Folien können, genau wie Hologramm-Etiketten, mit einem individuellen Design, speziell für Sie und nach Ihren Anforderungen hergestellt werden. Die Transferfolien sind, entsprechend Ihrer Eigenschaft der unlöslichen Verbindung mit dem Substrat, das ideale Sicherheismerkmal für größere Produktionsauflagen, in welchen die Hologramm-Applikation wirtschaftlich rentabel „In-Line“ durchgeführt werden kann.